Nu wol uf, ritter, ez ist tac!

Preis
 
8,50*
$ 10,49
1 Stück
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge / Ausführung
Gesamtsumme:
Stückpreis:
Grundpreis:
Lagerbestand
Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Tage
Beschreibung
Kaum hatte sich von Frankreich her die Idee des hohen Minnesangs an den deutschen Höfen verbreitet, kam bereits eine Gegenbewegung auf. Eine besonders beliebte Gattung dieses Gegensangs war das Tagelied. Grundsituation dabei: Ein Paar hat die Nacht in Zweisamkeit und heimlich verbracht. Das Konfliktpotential: Ihre Zusammenkunft findet in der Regel im heimatlichen Gemach der Dame statt, die - was unausgesprochen bleibt - bereits verheiratet ist. Daher besteht bei Tagesanbruch in erster Linie die Gefahr der Entdeckung beider mit im günstigsten Fall anschließendem Ehrverlust. Mit der Figur des Wächters gibt es jedoch meist einen Dritten im Bunde, der mit der Aufgabe betraut wurde, das Paar rechtzeitig vor dem Morgengrauen zu warnen.

Diese Konstellation bietet den Rahmen für eine Vielzahl von möglichen Pointen und Wendungen, zu denen sich ein Dichter offenbar besonders hingezogen fühlte: Ein von Wissenlo hat in der Manessischen Liederhandschrift ausschlieîlich Tagelieder überliefert. Da seine Melodien in Ermangelung musikalischer _berlieferung verloren gegangen sind, wurden für die Edition neue, an historische Weisen angelehnte Melodien komponiert.
Zu diesem Heft ist die im Jahr 2001 eingespielte CD der Gruppe Freiburger Spielleyt Nu wol ûf, ritter, ez ist tac! neu erschienen, die einen Teil des Repertoires dieses Heftes enthält (Best.-Nr. CD 0403).
Die CD ist ab Ende Oktober 2005 lieferbar.
Informationen
Bewertungen
Frage zum Produkt
Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre E-Mail-Adresse bestätigen:
Ihre Frage:
Bitte geben Sie diese Buchstaben ein
captcha
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@folkfriends.com widerrufen.

Beschreibung
Informationen
Bewertungen
Frage zum Produkt
Kaum hatte sich von Frankreich her die Idee des hohen Minnesangs an den deutschen Höfen verbreitet, kam bereits eine Gegenbewegung auf. Eine besonders beliebte Gattung dieses Gegensangs war das Tagelied. Grundsituation dabei: Ein Paar hat die Nacht in Zweisamkeit und heimlich verbracht. Das Konfliktpotential: Ihre Zusammenkunft findet in der Regel im heimatlichen Gemach der Dame statt, die - was unausgesprochen bleibt - bereits verheiratet ist. Daher besteht bei Tagesanbruch in erster Linie die Gefahr der Entdeckung beider mit im günstigsten Fall anschließendem Ehrverlust. Mit der Figur des Wächters gibt es jedoch meist einen Dritten im Bunde, der mit der Aufgabe betraut wurde, das Paar rechtzeitig vor dem Morgengrauen zu warnen.

Diese Konstellation bietet den Rahmen für eine Vielzahl von möglichen Pointen und Wendungen, zu denen sich ein Dichter offenbar besonders hingezogen fühlte: Ein von Wissenlo hat in der Manessischen Liederhandschrift ausschlieîlich Tagelieder überliefert. Da seine Melodien in Ermangelung musikalischer _berlieferung verloren gegangen sind, wurden für die Edition neue, an historische Weisen angelehnte Melodien komponiert.
Zu diesem Heft ist die im Jahr 2001 eingespielte CD der Gruppe Freiburger Spielleyt Nu wol ûf, ritter, ez ist tac! neu erschienen, die einen Teil des Repertoires dieses Heftes enthält (Best.-Nr. CD 0403).
Die CD ist ab Ende Oktober 2005 lieferbar.
Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre E-Mail-Adresse bestätigen:
Ihre Frage:
Bitte geben Sie diese Buchstaben ein
captcha
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@folkfriends.com widerrufen.