Renaissance Laute 15 Saiten - Maulbeerkorpus mit Koffer

Durchschnitts-Bewertung:
[1]
Preis
 
599,00*
$ 696,51
1 Stück
in Raten ab € 25,40 / Monat
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge / Ausführung
Gesamtsumme:
Stückpreis:
Grundpreis:
Lagerbestand
Im Moment nicht lagernd
Lieferzeit nach Absprache
Beschreibung

15 saitige Renaissancelaute, gebaut nach den Vorgaben des Lautenbauers Zachary Taylor.
Das Instrument ist in Handarbeit gefertigt. Der Korpus besteht aus hellen Maulbeerstreifen. Die Fichtendecke ist massiv und ist mit einer dekorativen Rosette verziert.
Die Laute hat ein einzigartiges Preisleistungsverhältnis.

Informationen
Bewertungen
5.00 1
Durchschnitts-Bewertung:
[1]
Folgende Bewertungen wurden für diesen Artikel abgegeben:
Preis/Leistung sehr gut
- : (0 von insgesamt 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich)
Ich bin Gitarrist und wollte Laute mal ausprobieren, jedoch nicht gleich zu Anfang allzuviel Geld in ein Instrument investieren. Ich besitze dieses Instrument nun seit einem Jahr und bin sehr zufrieden damit. Die Laute kommt aus dem asiatischen Raum, die Verarbeitung ist nicht überwältigend, aber doch zufriedenstellend. Vor Allem im Inneren des Korpus, wo man es nicht sieht, wurde ein wenig schlampig gearbeitet. Das ganze ist mit ziemlich viel Leim zugepappt. (Ich habe den Korpus mit einer Endoskopkamera durch die Rossette inspiziert) Bis jetzt jedoch sind keine Probleme aufgetreten. Ich habe die Nylonsaiten und die Knüpfbünde ausgetauscht. Die Bünde sind nun echte Darmbünde und als Saiten verwende ich die Nylgut Saiten von Aquila. Diese Änderung ist anzuraten, denn sie verbessert den Klang und das haptische Spielgefühl, zumindest für mich ist das so. Möglicherweise versuche ich es demnächst auch mit Darmsaiten. Ich lebe in Wien. Hier gibt es einmal im Jahr eine grosse Ausstellung für historischen Musikinstrumentenbau. Instrumentenbaumeister aus ganz Europa kommen und zeigen ihre Meisterwerke. Bei dieser Gelegenheit hatte ich die Möglichkeit, sehr teure Meisterinstrumente auszuprobieren und zu vergleichen. Rein vom spieltechnischen Gefühl her kann ich sagen, dass die Folkfriends Laute nicht schlechter bespielbar ist. Vom Klang her kann die Laute einer Meisterlaute nicht das Wasser reichen, jedoch klingt sie trotzdem erstaunlich gut und ich habe damit letzte Weihnachten erfolgreich ein kleines Konzert mit Musik von Dowland gegeben. Ich halte die Laute also durchaus für bühnentauglich. Bisher habe ich den Kauf noch nicht bereut und ich freue mich jeden Tag, auf der Laute zu spielen. Viel Instrument für wenig Geld. Empfehlenswert.
Frage zum Produkt
Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?
Name
Telefon / Handy
Land
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre E-Mail-Adresse bestätigen:
Ihre Frage:
Bitte geben Sie diese Buchstaben ein
captcha
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@folkfriends.com widerrufen.

Beschreibung
Informationen
Bewertungen
Frage zum Produkt

15 saitige Renaissancelaute, gebaut nach den Vorgaben des Lautenbauers Zachary Taylor.
Das Instrument ist in Handarbeit gefertigt. Der Korpus besteht aus hellen Maulbeerstreifen. Die Fichtendecke ist massiv und ist mit einer dekorativen Rosette verziert.
Die Laute hat ein einzigartiges Preisleistungsverhältnis.

5.00 1
Durchschnitts-Bewertung:
[1]
Folgende Bewertungen wurden für diesen Artikel abgegeben:
Preis/Leistung sehr gut
- : (0 von insgesamt 0 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich)
Ich bin Gitarrist und wollte Laute mal ausprobieren, jedoch nicht gleich zu Anfang allzuviel Geld in ein Instrument investieren. Ich besitze dieses Instrument nun seit einem Jahr und bin sehr zufrieden damit. Die Laute kommt aus dem asiatischen Raum, die Verarbeitung ist nicht überwältigend, aber doch zufriedenstellend. Vor Allem im Inneren des Korpus, wo man es nicht sieht, wurde ein wenig schlampig gearbeitet. Das ganze ist mit ziemlich viel Leim zugepappt. (Ich habe den Korpus mit einer Endoskopkamera durch die Rossette inspiziert) Bis jetzt jedoch sind keine Probleme aufgetreten. Ich habe die Nylonsaiten und die Knüpfbünde ausgetauscht. Die Bünde sind nun echte Darmbünde und als Saiten verwende ich die Nylgut Saiten von Aquila. Diese Änderung ist anzuraten, denn sie verbessert den Klang und das haptische Spielgefühl, zumindest für mich ist das so. Möglicherweise versuche ich es demnächst auch mit Darmsaiten. Ich lebe in Wien. Hier gibt es einmal im Jahr eine grosse Ausstellung für historischen Musikinstrumentenbau. Instrumentenbaumeister aus ganz Europa kommen und zeigen ihre Meisterwerke. Bei dieser Gelegenheit hatte ich die Möglichkeit, sehr teure Meisterinstrumente auszuprobieren und zu vergleichen. Rein vom spieltechnischen Gefühl her kann ich sagen, dass die Folkfriends Laute nicht schlechter bespielbar ist. Vom Klang her kann die Laute einer Meisterlaute nicht das Wasser reichen, jedoch klingt sie trotzdem erstaunlich gut und ich habe damit letzte Weihnachten erfolgreich ein kleines Konzert mit Musik von Dowland gegeben. Ich halte die Laute also durchaus für bühnentauglich. Bisher habe ich den Kauf noch nicht bereut und ich freue mich jeden Tag, auf der Laute zu spielen. Viel Instrument für wenig Geld. Empfehlenswert.
Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?
Name
Telefon / Handy
Land
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre E-Mail-Adresse bestätigen:
Ihre Frage:
Bitte geben Sie diese Buchstaben ein
captcha
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@folkfriends.com widerrufen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch folgende Artikel gekauft: