Quena aus Ahorn in G-Dur, dunkel gebeizt

weitere Bilder:
Preis
 
89,00*
$ 103,49
1 Stück
in Raten ab € 3,80 / Monat
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge / Ausführung
Gesamtsumme:
Stückpreis:
Grundpreis:
Lagerbestand
Im Moment nicht lagernd
Lieferzeit auf Anfrage
Beschreibung

Die Quena (Quechua/Aymara: Qina), auch Andenflöte genannt, ist ein südamerikanisches Holz- oder Bambusblasinstrument, das besonders in Peru und Bolivien verbreitet ist.

Sie ist eine Kerbflöte, hat also kein gesondertes Mundstück. Während bei der Blockflöte der Luftstrahl kanalisiert wird, um die Spalte (Labium) zu treffen und den Ton zu erzeugen, muss man bei der Quena den Luftstrahl formen, um die scharfe Vibrierkante zu treffen. Den Ansatz (wie die Lippen gestellt werden, um einen Ton zu erzeugen) der Quena findet man in zahlreichen Instrumenten auf der ganzen Welt, z. B. bei dem japanischen Shakuhachi.

Ursprünglich wurde die Quena mit 3 oder 5 Löchern in Dur-Tonleitern gespielt, heute hat sie meistens 7 Löcher. Durch die Gabelgriffe oder durch Halbabdecken der Löcher ist sie auch chromatisch spielbar.

Kein anderes Blasinstrument, das technische Möglichkeiten wie Chromatik und differenzierte Dynamik bietet, fasst drei Oktaven (!) Tonumfang.

 

Dieses Modell ist aus Ahorn hergestellt mit einer dunklen Beize.

Informationen
Bewertungen
Frage zum Produkt
Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?
Name
Telefon / Handy
Land
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre E-Mail-Adresse bestätigen:
Ihre Frage:
Bitte geben Sie diese Buchstaben ein
captcha
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@folkfriends.com widerrufen.

Beschreibung
Informationen
Bewertungen
Frage zum Produkt

Die Quena (Quechua/Aymara: Qina), auch Andenflöte genannt, ist ein südamerikanisches Holz- oder Bambusblasinstrument, das besonders in Peru und Bolivien verbreitet ist.

Sie ist eine Kerbflöte, hat also kein gesondertes Mundstück. Während bei der Blockflöte der Luftstrahl kanalisiert wird, um die Spalte (Labium) zu treffen und den Ton zu erzeugen, muss man bei der Quena den Luftstrahl formen, um die scharfe Vibrierkante zu treffen. Den Ansatz (wie die Lippen gestellt werden, um einen Ton zu erzeugen) der Quena findet man in zahlreichen Instrumenten auf der ganzen Welt, z. B. bei dem japanischen Shakuhachi.

Ursprünglich wurde die Quena mit 3 oder 5 Löchern in Dur-Tonleitern gespielt, heute hat sie meistens 7 Löcher. Durch die Gabelgriffe oder durch Halbabdecken der Löcher ist sie auch chromatisch spielbar.

Kein anderes Blasinstrument, das technische Möglichkeiten wie Chromatik und differenzierte Dynamik bietet, fasst drei Oktaven (!) Tonumfang.

 

Dieses Modell ist aus Ahorn hergestellt mit einer dunklen Beize.

Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt?
Name
Telefon / Handy
Land
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre E-Mail-Adresse bestätigen:
Ihre Frage:
Bitte geben Sie diese Buchstaben ein
captcha
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@folkfriends.com widerrufen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch folgende Artikel gekauft: